stadium

Bundesliga, 2. Spieltag: FC Bayern und Dortmund mit dem zweiten Sieg?

Der FC Bayern München (3:1 gegen Bayer Leverkusen) und Borussia Dortmund (3:0 beim VfL Wolfsburg) sind jeweils mit einem Sieg in die neue Saison der Bundesliga gestartet und haben damit gleich ihre Rolle als Top-Favoriten unterstrichen, wohingegen mit RB Leipzig der Vize-Meister der abgelaufenen Spielzeit mit einer 0:2-Niederlage beim FC Schalke 04 schwächelte.

Am zweiten Spieltag wollen die Bayern und der BVB jeweils natürlich den zweiten Dreier einfahren. Auch, um sich gleich ein Polster zu verschaffen für die intensive Zeit ab Mitte September mit der Doppelbelastung durch die Champions League. Nachfolgend werfen wir einen genaueren Blick auf die Partien der Bayern und des BVB am zweiten Spieltag.

SV Werder Bremen – FC Bayern München, 26.08.2017, 15.30 Uhr

In den 80er- und 90er-Jahren sowie auch noch 2004 im Double-Jahr ist es Werder Bremen mehrfach gelungen, den FC Bayern München zu ärgern und den Rekordmeister sogar mehrfach hinter sich zu lassen. Diese Zeiten sind freilich lange vorbei, denn mittlerweile hat Werder gegen den FC Bayern seit Herbst 2010 sämtliche Duelle verloren. 14-mal trat Werder gegen die Münchner an und kassierte 14-Niederlagen mit kaum zu glaubenden 55 Gegentoren. Dass die Zuversicht an der Weser nicht allzu ausgeprägt ist, versteht sich vor dem erneuten Gastspiel des Rekordmeisters von selbst, aber dennoch wollen die Grün-Weißen natürlich nichts unversucht lassen, zumal die Bayern zum Auftakt gegen Leverkusen doch einige defensiven Schwächen offenbarten.

Für die Buchmacher ist die Partie aber dennoch eine klare Angelegenheit. So gibt es für Wetten auf einen Sieg des FC Bayern maximal die Quote 1,27 von Interwetten, während ein richtiger Tipp auf Bremen bei Tipico den zwölffachen Einsatz brächte. Und auch die Top-Quote für Wetten auf Unentschieden ist mit der 7,00 von Betway schon sehr hoch.

Borussia Dortmund – Hertha BSC, 26.08.2017, 18.30 Uhr

Dreimal in Folge hat Borussia Dortmund nicht gegen Hertha BSC gewonnen, aber dennoch ist die Mannschaft von Trainer Peter Bosz im ersten Heimspiel unter dem neuen Coach der klare Favorit gegen die Hertha, die Dortmund das Leben aber vermutlich schon schwerer machen wird als vergangene Woche der phasenweise sehr passive VfL Wolfsburg. Die Berliner reisen mit dem Selbstvertrauen eines 2:0-Sieges gegen den VfB Stuttgart im Rücken an, konnten gegen den Aufsteiger allerdings nur bedingt überzeugen und werden sich steigern müssen.

Das sehen auch die Buchmacher so, die für einen Dortmunder Sieg maximal die Quote 1,40 bieten, die bei Betvictor und Betway erhältlich ist. Für Wetten auf die Hertha bietet Tipico derweil mit der 8,50 die beste Quote. Und für Tipps auf ein Remis ist Betway mit der Quote 5,25 erste Wahl. Mehr zu aktuellen europäischem Fußball auf www.online-betting.org.