Drei Arten auf die die Vereinten Nationen Menschenleben schützt

Die Vereinten Nationen (United Nations, UN) arbeiten schon seit vielen Jahren daran, unsere Leben zu verbessern. Sie wurden nach dem Zweiten Weltkrieg im Jahre 1945 gegründet und möchten seitdem die Welt zu einem besseren Ort für jedermann machen. Es gibt viele verschiedene Arten, wie die Vereinten Nationen das Leben der Menschen verbessert. 

Friedenswahrung 

peace

Wenn sich ein Land im Krieg befindet, kann die UN dabei helfen den Konflikt zu beenden und den Frieden zu erhalten. Die UN setzt ihre eigenen Polizei- und Armeekräfte für den Friedenserhalt ein. Repräsentanten der UN arbeiten in diesen Ländern und helfen dabei, schwierige Situationen zu bewältigen. Sie tun ihr bestes sicherzustellen, dass die Menschen in Frieden leben können. 

Schutz der Menschenrechte 

helping-hand

 

Schutz der Menschenrechte ist eines der Hauptziele der UN. In vielen Teilen der Welt sind die grundlegenden Menschenrechte nicht gesichert. Die UN tut stets ihr bestes um die Grundrechte des Menschen zu schützen und setzt dabei Rechtskräfte ein. Sie setzen sich dafür ein, dass die Menschenrechte auch in schwierigen Situationen gewahrt bleiben.  

Menschen in Not Hilfe bringen 

hands-holding-heart

Bei verschiedenen Krisen unterschiedlicher Natur, zB. politisch, Umweltkatastrophen etc., bietet die UN Hilfe für die Menschen in diesen Krisengebieten. Ein Land welches sich im Krieg befindet benötigt Hilfe dabei wieder aufzubauen, was durch den Krieg zerstört wurde. Menschen benötigen Dinge wie Unterkunft, Essen oder Sicherheit. Die UN hilft dabei, diese Leute wieder auf ihre eigenen Beine zu helfen und ihr gesundes Leben weiterleben zu können. 

Die UN hat sich seit jeher dafür eingesetzt, die Menschenrechte auch in schwierigen Bedingungen zu verteidigen. Sie hilft den Menschen dabei, aus unschönen Situationen herauszukommen und wieder ein normales Leben aufzunehmen. Also können wir auch in der Zukunft große Unterstützung von der UN erwarten, wenn es um Krisensituationen geht.