Archiv der Kategorie: Wissen

wordpress

Mit WordPress seine eigene Website erstellen

Wer seine eigene Website erstellen möchte und sich über die Möglichkeiten informiert, wird schnell feststellen, dass es eine Vielzahl von Alternativen gibt, die sich anbieten. Eine davon ist das Content Management System “WordPress”, eine kostenlose Software, mit der man in kurzer Zeit seinen eigenen Blog/seine eigene Website erstellen kann. WordPress bietet eine ganze Reihe von Vorteilen, gegenüber anderen Systemen.

WordPress Blog – sehr schnelle Installation!

Wer WordPress installieren möchte, braucht etwas Webspace, der PHP-fähig ist und über mindestens eine MySQL Datenbank verfügt. Einfach die entsprechenden Programmdatein herunterladen, in die “wp-config.php” alle nötigen Zugangsdaten für die MySQL DB etc. reintippen und die Ordner unter der gewünschten Domain hochladen. Nach weiteren 5 Minuten kurzer Einrichtung ist der Blog komplett fertig und kann genutzt werden. Alle Funktionen sind leicht zu finden und erklären sich meist von selbst.

Sollte es doch einmal Probleme geben, gibt es eine große WP-Community, in der man zu vielen Fragestellungen Hilfe findet.

Anpassungsmöglichkeiten von WordPress

Wer etwas HTML, CSS und PHP beherrscht, der kann WP und Designs schnell nach seinen Wünschen modellieren. Man muss jedoch kein Programmierer sein, um mit dieser Software Erfolg zu haben. Es gibt viele vorgefertigte Designs, die man sich kostenfrei herunterladen und einsetzen kann. Viele Themes unterstützen dabei die Idee, dass auch Nichtprogrammierer die Chance dazu haben, es soweit wie nur möglich selbstständig anzupassen. Headergrafiken lassen sich so oftmals mühelos austauschen, Navigationen und andere Widgets lassen sich per Drag and Drop leicht verschieben.

WP – ein eigener Blog kann so einfach sein

Insgesamt kann man sagen, ist WordPress die wahrscheinlich beliebteste Blogsoftware. Es ist schnell installiert, lässt sich sehr leicht bedienen und wird ständig aktualisiert, damit es auch vor Hackern immer möglichst sicher ist. Es eignet sich sowohl für blutige Anfänger, als auch für gestandene Profis, erst bei wirklich großen Projekten benötigt man ein anderes System. WordPress reicht für private Websites, die man hin und wieder aktualisiert, absolut aus. Blog die auf WordPress aufgebaut sind gibt es viele … Ale Beispiel wäre GKFX zu nennen wie diese GKFX Erfahrungen zeigen.

Sparkonto und Geldkarte ohne Schufa-Auskunft

Ein Girokonto ohne Schufa-Auskunft zu bekommen, ist nahezu unmöglich. Alle großen Banken, auch die meisten Direktbanken, bestehen auf der Bonitätsprüfung durch die Schufa. Nur die wenigsten Banken zeigen sich kulant und lassen einem Verbraucher mit einem weniger positiven Schufa-Eintrag ein Girokonto eröffnen. Wer mit einem negativen Schufa-Score belastet ist, wird von etlichen alltäglichen Dingen ausgeschlossen.

Ohne Girokonto gibt es keinen festen Mobilfunkvertrag. Selbst bei dem Antrag auf einen Handyvertrag muss der potenzielle Kunde der so genannten Schufa-Klausel zustimmen. Er erklärt sich dabei einverstanden, dass der Mobilfunkanbieter eine Schufa-Auskunft über ihn einholt. Leider halten sich vor allem manchen Banken nicht an die Datenschutzgesetze und geben Daten die nicht für die Schufa bestimmt sind, an diese Auskunftei weiter. Die Stiftung Warentest kam zu diesem Ergebnis, als es bei verschiedenen Banken durch Testpersonen Kreditangebote einholen ließ.

Ohne Schufa geht nichts, oder zumindest nur sehr wenig. Mittlerweile machen sich die Banken auch Sorgen, wenn es um die Eröffnung eines Sparbuches geht. Warum eigentlich? Fragt sich ein Außenstehender. Ein Sparbuch kann schließlich nicht überzogen werden, im Vergleich zu einem Girokonto. Auch ein Sparbuch birgt ein gewisses Risiko für eine Bank in sich: Das Sparbuch kann im Fall einer privaten Insolvenz des Inhabers gepfändet werden. Für das Konto führende Kreditinstitut ist damit ein immenser Verwaltungsaufwand verbunden, der wiederum Kosten verursacht. Welche Bank arbeitet schon gerne, ohne selbst daran zu verdienen?

Für Personen mit weniger guter Schufa-Beurteilung gibt es jetzt von einer großen, seriösen Bank ein interessantes Angebot. Ohne die Einholung einer Schufa-Auskunft kann dort sehr unproblematisch ein Sparbuch eröffnet werden. Der Vorteil an dieser Bank: Sie hat sehr viele Filialen und dort lässt sich das Geld abheben. Einfacher kommt man an sein Geld heran, wenn man eine dazugehörige Sparcard beantragt.

Diese spezielle Plastikkarte gibt es auch ohne vorherige Schufa-Auskunft. An mehreren tausend Geldautomaten dieser Bank kann damit Geld rund um die Uhr abgehoben werden. Sogar im Ausland ist der Sparer mit dieser Sparcard immer liquid. Im Gegensatz zu einem Cashkonto mit einer Maestro-Karte ist diese Variante preiswerter.